Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ayurveda

buddha-1915589_1280

„Die Aufgabe des Ayurveda ist es, die Krankheit der Kranken zu heilen, die Gesunden zu schützen und das Leben zu verlängern“

Sushruta Samhita

 

 

Ayurveda ist eine alte indische Weisheit, die aufgrund ihrer Gültigkeit auch heute weiterhin an Bedeutung gewinnt. Es ist die Lehre vom langen und gesunden Leben. Sie basiert auf einer individuellen und ganzheitlichen Sichtweise im Einklang der Natur, dient der Gesundheitspflege, erhöht die Lebensfreude und verbessert Vitalität und Immunität.

 

Kommt es durch Stress, falsche Ernährungs- und Lebensweise zur Dysbalance, können Symptome auf geistiger oder körperlicher Ebene entstehen.

 

 

Vata

„Luftig und beschwingt wie ein Schmetterling von Blüte zu Blüte, überall entdeckt er verlockende Farben, Formen und Gerüche“

Vata bedeutet „Wind“ und bildet sich aus Luft und Äther. Es symbolisiert das Bewegungsprinzip in unserem Körper.
 

Gesteigertes Vata zeichnet sich aus durch: unruhigen Geist, Verlust der Wahrnehmungsfunktionen, Ohrensausen, Erregungszustände, Unruhe, Stress, Anspannung ...

 

 

Halm_im_Wind
Wandlung

Pitta

„Impulsiv und kraftvoll wie der Vulkan“

Pitta bedeutet „Feuer“ und bildet sich aus dem Element Feuer und Wasser. Es ist verantwortlich für alle Stoffwechsel- und Verdauungsvorgänge.

 

Zeigt sich häufig in übersteigerter Hitze: Entzündungen, Sodbrennen,

Hauterkrankungen, übersteigerte Schweißbildung …

 

 

Kapha

„Friedvoll und ruhig wie der See“

 

Kapha steht für „Schleim“ und gilt als Stabilität und Immunkraft und bildet sich aus Wasser und Erde.

 

Ein überhöhtes Kapha kann sich in Übergewicht, Trägheit, Schwere, Antriebsarmut, Depressionen, Steifigkeit und schlechter Stimmung zeigen.

 

Massagen und auch die Selbstmassage sind ein Teil gesundheitserhaltender Maßnahmen im Ayurveda.

Stabilit_t

Massagen